* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Dies & Das
     Wahrheit
     Abenteuer
     nur ein Wunschtraum ???
     Die gedachte Wandlung
     Hawaii
     die andere Seite
     Windeln
     Damenwäsche
     Langsam aber sicher
     Der Lauf der Zeit
     Beginn

* Freunde
   
    devouement

    - mehr Freunde

* Links
    

* Letztes Feedback








Über

devoter Damenwäscheträger

Alter: 49
aus: 6020 Innsbruck
 

Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
hätte ich noch einiges anders machen können, was ich heute nicht mehr kann

Wenn ich mal groß bin...:
will ich als devote Schlampen-Nuttensau dienen

In der Woche...:
hab ich selten Zeit

Ich wünsche mir...:
einen Schwanz in meinen 2 Löchern

Ich glaube...:
man muss warten können, den das meiste kommt von selbst.

Ich liebe...:
eine Schwanz ausgiebig zu blasen und die Flüssigkeiten in mir aufzunehmen



Werbung



Blog

Verlauf Wochenende

Nun, wie ich bereits letzte Woche mitgeteilt habe, hatte ich ja vor, am Samstag abend in die Stadt zu gehen, mir dort eine kurze Short anzuziehen, und dann nach Hause zu gehen.

 

NEIN !!!!!!

 

Ich entschied für mich, dies sicherlich nicht an einem Samstag zu machen, zudem war die Hölle los, und im Nachhinein war ich darüber sehr froh, dies nicht gemacht zu haben.

Ich kam erst um 21.00 Uhr in die Stadt, trank einige Bier, war unter meiner Kleidung mit Strumpfhosen und Windeln gekleidet, lies mir diese voll laufen und ging dann auch so nach Hause, es war gegen 23:30 Uhr, die Stadt war voll mit Nachtbummlern, ich hätte keinen Weg gefunden, wo ich halbwegs ungesehen durchgekommen wäre.

Was noch nicht war, kann ja noch werden, ich kanns ja mal unter der Woche machen, zudem ist die kalte Jahreszeit dafür sicherlich besser, denn dann fällt man auch nicht so auf, wenn man als Mann Shorts und Strumpfhosen trägt. Mit einer Jacke und Kapuze, kann man ein wenig mehr kaschieren und sein  Äußeres auch verändern.

So habe ich am Sonntag eben einen Ausflug gemacht, in dem ich mir helle Feinstrumpfhosen anzog, eine Jeans, wo ich die Hosen aufgestülpt habe. Nach aussen hin konnte man dies gut erkennen, jene, welche mir begegneten, viel dies scheinbar nicht auf.

 Kommende Woche möchte ich eine Walking-Tour machen, bei der ich unter meiner kurzen schwarzen Walkinghose hautfarbene Feinstrumpfhosen trage, ich denke, ich könnte auch schwarze Leggings anziehen und drunter die Feinstrumpfhose, wir werden sehen, wie ich das dann mache.

Jetzt im Dienst, sprich in der Minute wo ich dies hier schreibe, trage ich gerade eine schwarze Wollstrumpfhose, ein geiles Gefühl. 

8.10.14 14:35


Werbung


Fad wars ....... 2. Teil

Nachdem ich mich aus dem Getümmel gelöst hatte, begab ich mich zu einem Essen, und 2 Bier folgten zugleich. Bereits davor hatte ich schon einen doppelten Espresso getrunken, der sich , als ich mich nun hinsetzte zu Essen, bemerkbar machte. So erging gleich der erste Schwall in die Hose bzw. Windeln. Es folgte das Essen und das zweite Bier und unweigerlich dabei machte sich der nächste Drang bemerkbar. Ich versuchte den Drang kontrolliert nachzugeben, und bemerkte, dass sich bereits Feuchtigkeit an der Aussenseite der Hose bemerkbar machte, was aber für das fremde Auge, auf Grund der schwarzen Hose nicht erkennbar war.

Nach dem Essen machte ich mich auf den Weg nach Hause. Unterwegs gab ich dem Druck in meiner Blase immer wieder nach, und so war nach einer gewissen Zeit meine Windel randvoll, so daß sich alles entlang der Hosenbeine platz machte.

Es war für mich ein unbeschreibliches Gefühl.

Zu Hause angekommen wechselte ich sofort meine Kleidung und zog mich um. Ich hatte vor nach Hawaii zu fahren um dort noch den einen oder anderen Schwanz zu bekommen.

Ich zog mir einen schwarzen Stringtanga an, darüber schwarze glänzende 30 den Feinstrumpfhosen, Jeansrock in grau-meliert, Sportsneakers, Rollkragenbody in schwarz und Spitzen-BH.

Nun fuhr ich mit dem Auto nach Hawaii, traf dort auf mehrere besetzte Autos aber eigentlich war alles nur auf Spannen ausgelegt, und keiner wollte so recht etwas machen. So blieb nichts anderes übrig als mir neuerlich selbst einen runter zu holen; SCHEISSE !!!!!!!

 Heute abend möchte ich wie bereits erwähnt in Shorts aus der Innenstadt nach Hause gelangen, selbstverständlich in Damenwäsche und evtl. auch wieder Windeln.

Dafür werde ich mir ein paar Bier rein ziehen, um die Blase selbst zum Bersten zu bringen.

Weiteres in den nächsten Tagen.

4.10.14 13:23


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung